Skip to content

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, die der Zustimmung bedürfen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie Mehr erfahren

Einverstanden Ignorieren
Aktuelles

BakerHicks für Digital Construction Awards nominiert .

Neuigkeiten 17 Oct 2018

BakerHicks, das multidisziplinäre Unternehmen für Design, Engineering und Projektabwicklung, war unter den Finalisten der Digital Construction Awards 2018 für eines seiner grossen pharmazeutischen Projekte, der GSK Aseptic Manufacturing Facility in Barnard Castle.

Highlights .

  • Nominierung in der Kategorie Collaborative Built Environment
  • Einrichtung zur Sicherstellung der zukünftigen aseptischen Befüllung von Ampullen und des Handlings von Kühlkettenprodukten
  • Stärken des kollaborativen Ansatzes

Die Digital Construction Awards, die in Partnerschaft mit der UK BIM Alliance abgehalten werden, zeichnen die innovativsten Projekte, Unternehmen und Einzelpersonen im Bausektor aus.

BakerHicks und das Projektteam von GSK, SES Engineering Services, Star Refrigeration, Turner & Townsend, Daldrop und McLaughlin & Harvey wurden in der Kategorie Collaborative Built Environment nominiert.

Die hochmoderne, neu erbaute Einrichtung wird die zukünftige aseptische Befüllung von Ampullen und das Handling von Kühlkettenprodukten ermöglichen.

Die Investition in Biopharmaceuticals ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft der Arzneimittel, und dies ist ein Vorreiterprojekt für globale Investitionen. Die Idee ist die globale Replikation des Designs an Sekundärstandorten, der Gewinn von Flexibilität innerhalb einzelner Module und auch die Gewährleistung der Zukunftssicherheit des Designs für mindestens zehn bis zwanzig Jahre ohne das Risiko des Einmischens von Regulierungsstellen, so dass zukünftige Designkosten reduziert werden können.
Colin Driver Project Manager, GSK

Durch die Nominierung werden die Stärken der kollaborativen Herangehensweise an das Projekt anerkannt, versinnbildlicht durch den GSK-Ansatz der Integrated Project Delivery (IPD). Da anspruchsvolle Standards eingehalten werden mussten, war es bei dem Neubau von entscheidender Bedeutung, dass die Qualität garantiert wird und dass das GSK-Team den Bauvorgang und -plan genau überwacht. Dies erforderte ein hohes Mass an Koordination und Zusammenarbeit von Anfang an.

IPD ist ein zentrales Element für den Erfolg des Projekts und stellt sicher, dass alle von Anfang an auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten, was letztlich zu grosser Effizienz führt und das Risiko minimiert. Die Sicherstellung, dass das ganze Team sich an dem Designprozess beteiligen kann, ist ein wesentliches Element von IPD, und die Building Information Modelling (BIM) Software ist dafür instrumentell. BakerHicks verwaltet ein zentrales, voll koordiniertes Modell, das Modelle aus verschiedenen Designpakten und Fachausrüster kombiniert und so die Grundlage für den Bau der Einrichtung bildet. So ist nicht nur sichergestellt, dass das multidisziplinäre Design des Projekts erhalten bleibt, sondern es ermöglicht es auch dem Team, schnell und aktiv Probleme zu erkennen und zu lösen und auf Fragen vor Ort beim Bau und bei der Installation zu reagieren.

Bei der Abwicklung dieses Projekts geht es vor allem um Zusammenarbeit. Dies wird durch die Bereitschaft von GSK ermöglicht, über Grenzen hinaus zu denken und die bessere Abwicklung des Projekts zu fördern. Indem sie der Anwendung von BIM und VR-Technologie offen gegenüberstanden, ermöglichten sie es uns als Designteam, ein so hohes Mass der Integration zu erreichen. Dieser Ansatz verdient die Anerkennung durch diese Nominierung voll und ganz.
Tom Dickinson Project Director, BakerHicks

BakerHicks hat multidisziplinäre Planungs- und detaillierte Designdienstleistungen für die aseptische Herstellungsanlage erbracht.

Ähnliche Neuigkeiten .