Skip to content

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, die der Zustimmung bedürfen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie Mehr erfahren

Einverstanden Ignorieren
Aktuelles

Auftragsvergabe für die erste Planungs- und Bauphase des von BakerHicks entworfenen Gefängniskomplexes .

Neuigkeiten 04 Mar 2022

Der führende internationale Infrastrukturkonzern Balfour Beatty hat den Zuschlag für die erste Phase des Projekts der schottischen Strafvollzugsbehörde (SPS) für die Planung und den Bau des HMP Highland erhalten, das von BakerHicks entworfen wurde.

Highlights .

  • Erstes neues Gefängnis in den schottischen Highlands seit über einem Jahrhundert
  • Multidisziplinäre Planungsdienstleistungen von der Konzeptphase an
  • Innovative Gestaltung einer gemeinschaftsorientierten Umgebung zur Unterstützung der Rehabilitation

Der führende internationale Infrastrukturkonzern Balfour Beatty hat den Zuschlag für die erste Phase des Projekts der schottischen Strafvollzugsbehörde (SPS) für die Planung und den Bau des HMP Highland erhalten, das von dem Design-, Engineering- und Projektabwicklungsunternehmen BakerHicks entworfen wurde.

Dies ist ein Meilenstein in den Plänen der SPS, ein modernes, zweckmässiges Ersatzgefängnis für das HMP Inverness zu errichten.

Als erstes neues Gefängnis in den schottischen Highlands seit mehr als einem Jahrhundert wird das HMP Highland den Highlands, Islands und Moray dienen und bis zu 200 Straftäter in eigens dafür konzipierten Unterbringungseinheiten aufnehmen.

Der Auftrag der SPS besteht darin, das Leben der von ihr betreuten Menschen zu verändern, damit sie ihr Potenzial ausschöpfen und zu verantwortungsbewussten Bürgern werden können. Das neue Gefängnis ist ein Meilenstein in der Gestaltung von Gefängnissen und der Erbringung von Dienstleistungen in den Highlands und wurde unter Berücksichtigung des Leitfadens für nachhaltige Gestaltung des Highland Council entwickelt. Es ist auch so konzipiert, dass es der Gemeinde zugewandt ist, physisch Teil der Gemeinde ist und den Straftätern bei der Wiedereingliederung in die örtlichen Kommunen, aus denen sie stammen, hilft.

Zu den strategischen Zielen des Gefängnisses gehört die Umsetzung einer Reihe innovativer Praktiken, um einen kulturellen Wandel in einem humaneren und zivilisierteren Haftumfeld anzuregen, zu fördern und aufrechtzuerhalten, das die Resozialisierung der Straftäter positiv unterstützt und die Rückfallquote verringert. Das Gefängnis wird auf den bestehenden kommunalen Verbindungen von HMP Inverness aufbauen und eine verbesserte Leistungserbringung ermöglichen, während gleichzeitig die Erfahrungen der Besucher des Gefängnisses verbessert werden.

Das Eingangsgebäude hat architektonisch die Form eines zentralen Rundhauses mit einem integrierten Familienzentrum als Mittelpunkt für die Besucher. Historisch gesehen wurden Rundhäuser von den Gemeinden nicht nur als Wohnhäuser, sondern auch als Arbeitsstätten und Orte der Begegnung genutzt. Das Hauptgebäude spiegelt die Strömung des Flusses Ness und die Farben der Highland-Landschaft wider. Die lange, gewundene Gebäudeform, die sich durch das Gelände schlängelt, bedeutet, dass das Gebäude von der Strasse aus nie in seiner Gesamtheit betrachtet werden kann und im Architekturkonzept oder in der Gestaltung der der Öffentlichkeit zugewandten Elemente nicht sichtbar als Institution oder Gefängnis zu erkennen ist. Im Inneren wurde der Schwerpunkt auf ein gutes Design der Gemeinschafts- und Dienstleistungsbereiche für Personal, Besucher und Gefangene gelegt, die modern, aber auch sicher und geordnet sind.

Nachhaltigkeit ist ebenfalls ein wichtiger Schwerpunkt des Entwurfs, wobei die Energieeffizienz und die Verringerung der Kohlenstoffemissionen vor Ort integraler Bestandteil des Entwurfs sind, in Übereinstimmung mit den Richtlinien der schottischen Regierung zur Sicherung einer umweltfreundlichen Sanierung auf dem Weg zu einer Netto-Null-Emission bis 2045.

BakerHicks war von Anfang an in das Projekt involviert, nachdem sie 2016 den Zuschlag für den Konzeptentwurf im Rahmen der SPS erhalten hatten. BakerHicks hat während der gesamten Planungsphase multidisziplinäre Dienstleistungen für das Projekt erbracht, darunter Architektur-, Bau- und Statik-, Mechanik- und Elektrik- sowie Principal-Designer-Leistungen.

Laura James, Leiterin der schottischen Niederlassung von BakerHicks, sagt, dass die beträchtliche Erfahrung und das Fachwissen des Unternehmens im Gebäudesektor zur Gestaltung des Entwurfsprozesses beigetragen haben:

Wir sind stolz auf unsere fortgesetzte Zusammenarbeit mit SPS und darauf, dass wir das Unternehmen dabei unterstützen konnten, seine Ziele bei der Bereitstellung neuer und erstklassiger Gefängniseinrichtungen im ganzen Land zu erreichen.

Unser Designteam hat von Anfang an an diesem Projekt gearbeitet, das in Bezug auf die Gestaltung von Haftanstalten wirklich bahnbrechend ist. Diese neue Art von Gefängnis schafft ein Umfeld, das die Resozialisierung unterstützt und auch für Besucher und Familienangehörige einladender ist. Es ist weit entfernt von den bedrückenden Gefängnisgebäuden der Vergangenheit, und ich freue mich, dass ich die Entwicklung des Gebäudes von seinem ursprünglichen Konzept bis hin zum Bau und zur Fertigstellung miterleben durfte.
Laura James Head of Scotland

Hector MacAulay MBE, Managing Director von Balfour Beatty, äusserte sich wie folgt:

"Wir freuen uns sehr, von SPS mit der Ausarbeitung der detaillierten Planung und Ausführung des neuen HMP Highland beauftragt worden zu sein. Wir werden unser umfangreiches Fachwissen in den Bereichen moderne Bauverfahren und Dekarbonisierung nutzen, um diese bahnbrechende neue Einrichtung zu realisieren."

Teresa Medhurst, Interim Chief Executive des Scottish Prison Service, sagte:

"Die Investition, die wir von der schottischen Regierung erhalten haben, bedeutet, dass wir weiterhin eine Gefängnisanlage entwickeln können, die für das 21 Jahrhundert geeignet ist. Die Vergabe des Auftrags für die Bauvorbereitungsarbeiten an Balfour Beatty ist ein bedeutender Schritt nach vorn bei der Errichtung des HMP Highland."

Ähnliche Neuigkeiten .