Skip to content

Cookies

Diese Website verwendet Cookies, die der Zustimmung bedürfen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie Mehr erfahren

Einverstanden Ignorieren
Aktuelles

ArchitektInnen von BakerHicks starten vollständiges Konzeptdesign für schottisches Gefängnis .

Neuigkeiten 07 Dec 2017

BakerHicks hat die Arbeit am vollumfänglichen Konzeptdesign für das neue 70 Mio. £ HMP Highland in Inverness aufgenommen. Die ersten Designs von BakerHicks, die herangezogen wurden, um die Planungsfreigabe zu erhalten, werden jetzt vom Designteam weiterentwickelt, so dass das Projekt zum Bau ausgeschrieben werden kann.

Highlights .

  • Erstes neues Gefängnis in den schottischen Highlands seit über einem Jahrhundert
  • Gestaltet in Anpassung an die lokale Landschaft und das Klima
  • Maximierung des verfügbaren Raums mit Layouts, die zur Verwaltung des Gefängnisses passen

Der Auftrag für das Konzeptdesign, das die Vorbereitung der gesamten ITT-Dokumentation umfasst, wurde BakerHicks über das Scottish Prison Service (SPS) Framework auf multidisziplinärer Basis für Dienstleistungen in den Bereichen Architektur, Bautechnik und Baustatik, Mechanik, Elektro und Design erteilt.

Das neue Gefängnis umfasst ein zentrales Gebäude für BesucherInnen, das Familienzentrum und die Personalräume; das Hauptgebäude spiegelt den Fluss Ness wider. Das Gebäude verläuft in einem sich windenden Bogen, so dass man es auf Augenhöhe nie ganz erfassen kann. Für BesucherInnen oder PassantInnen wirkt es so weniger erdrückend. Das Design wird durch landschaftlich schön gestaltete Höfe ergänzt, die von BakerHicks in Partnerschaft mit TGP Landscape Architects gestaltet wurden.

Wir nehmen unser ursprüngliches Design und fügen detaillierte Etagenpläne und interne Layouts zu den Bereichen hinzu, die dem Step One Design zugewiesen wurde. Wir arbeiten besonders eng mit dem SPS-Team zusammen in Form von Workshops zur Maximierung der Nutzung des verfügbaren Raums und zur Sicherstellung, dass die Designs für die Verwaltung des Gefängnisses und die Interaktion mit der Gemeinde vor Ort geeignet sind.
Laura James Head of Scotland

HMP Highland wird für die Gebiete Highlands, Islands und Moray zuständig sein und bis zu 200 Straftäter in zweckbestimmten Einheiten unterbringen. Die Einrichtung wird doppelt so gross sein wie das bestehende Gefängnis, das sie ersetzen soll. Dies wird das erste neue Gefängnis in den schottischen Highlands seit über einem Jahrhundert.

Das Projekt wird unter voller Berücksichtigung des Sustainable Design Guide des Highland Council abgewickelt, der erstellt wurde, um Beauftragte, ArchitektInnen, Bauunternehmen und Auftraggeber dazu anzuregen, sich für Gebäude zu entscheiden, die so gestaltet werden, dass sie zur Landschaft und zum Klima vor Ort passen. Der Three Step Process des SPS kam zur Anwendung und umfasst Folgendes: Schritt 1 – Erstes Konzept und Standorterhebung; Schritt 2 – Planungsgenehmigung; und Schritt 3 – Erstellung der ITT-Dokumentation. BakerHicks arbeitet mit dem Gewerbeimmobilienunternehmen Colliers International zusammen.

BakerHicks verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich Gefängnisse und Verwahrung und hat bereits Projekte für HMP Perth und das Young Offenders Institute in Polmont abgewickelt.

Das zentrale Gebäude ist Anlaufstelle für BesucherInnen.

Ähnliche Neuigkeiten .